Erdbeben vor Mexiko, Hurrikan Irma in der Karibik

Naturkatastrophen zerstören derzeit beliebte Urlaubsziele.

 

Vor der südlichen Küste Mexikos ereignete sich in der Nacht von 7. auf 8. September 2017 ein schweres Erdbeben. Laut Angaben der mexikanischen Regierung erreichte es eine Stärke von 8,4. Es gab bereits erste Todesopfer zu beklagen. Weiters wurde für Mexiko eine Tsunami Warnung ausgesprochen.

 

Auf mehreren Karibikinseln kam es durch den Hurrikan Irma ebenfalls zu schweren Verwüstungen und Todesopfern.

 

Laut Prognosen ist zu befürchten, dass der Hurrikan in nächster Zeit auf Kuba und Florida trifft. Zahlreiche Touristen auf Kuba wurden bereits in Sicherheit gebracht. Auch US-amerikanische Airlines bieten derzeit zusätzliche Flüge ab Miami an, damit möglichst viele Personen aus der Gefahrenzone fliegen können.

 

Für Konsumenten, die in nächster Zeit in die betroffenen Regionen reisen wollten, stellt sich daher die Frage, ob ein Anspruch auf kostenlose Umbuchung oder einen kostenlosen Rücktritt vom Vertrag besteht. Informationen dazu, sowie Musterbriefe finden Sie hier.