Wizz Air: Ärger mit Check-in

Wir erhalten zahlreiche Beschwerden zur Check-in Regelung von Wizz Air. Bereits im Oktober 2018 haben wir über die Probleme berichtet, siehe unseren Artikel "Achtung bei Wizz Air Buchungen".


Die Fluglinie ermöglicht im günstigsten Tarif, der von einem Großteil der Konsumenten gewählt wird, nur online einen kostenlosen Check-in. Will ein Passagier erst am Flughafen, z.B. persönlich am Schalter, einchecken und den Boarding Pass erhalten, fordert Wizz Air dafür eine Gebühr von circa € 30,-.

 

Kein Einlenken von Wizz Air

 

Unseres Erachtens ist das nicht rechtens. Leider lassen sich derzeit außergerichtlich keine Lösungen mit Wizz Air erzielen.

 

Ihr Flug findet erst statt? Bitte lesen Sie sich unsere Tipps durch, wie Sie sich Ärger und Kosten beim Check-in ersparen können.

 

Ihr Flug hat bereits stattgefunden?

 

Bitte beachten Sie untenstehende Informationen über Ihre Möglichkeiten, gegen die Gebühr für den Check-in vorzugehen.

 

Online einchecken funktioniert nicht

 

Viele Konsumenten schildern uns, dass sie ohnehin online einchecken wollten, dies aber nicht funktionierte. Folglich sei ihnen gar nichts anderes übrig geblieben, als kostenpflichtig am Flughafen den Check-in durchzuführen.

 

Streitfrage vor Gericht

 

Wie bereits erwähnt, lassen sich diese Fälle mit Wizz Air derzeit außergerichtlich nicht lösen.

 

Anders sieht es vor Gericht aus: In einem Verfahren gegen Laudamotion hat der Verein für Konsumenteninformation vor kurzem eine vergleichbare Check-In-Regelung angefochten und Recht erhalten (siehe dazu den Artikel der VKI-Rechtsabteilung).

 

Die Arbeiterkammer (AK) prüft daher ein Gerichtsverfahren gegen Wizz Air. Sobald ein rechtkräftiges Urteil vorliegt, informieren wir darüber. Das kann allerdings noch dauern.

 

Was bedeutet das für Sie?

  • Falls Sie eine Rechtschutzversicherung haben, raten wir Ihnen dort um Deckung anzufragen.
  • Falls Sie ohne Rechtschutzdeckung einen Anwalt beauftragen möchten, beachten Sie bitte das Prozesskostenrisiko.
  • Falls keine der beiden obigen Varianten für Sie in Frage kommt, raten wir Ihnen mit unserem Musterbrief die Rückerstattung der Check-In Gebühr zu fordern.

Wizz Air wird die Rückerstattung erfahrungsgemäß ablehnen. Mit Versenden des Musterbriefs können Sie aber beweisen, dass Sie es versuchten. Danach warten Sie ab, ob es im Zuge der Klagstätigkeit der AK Wien zu einem Urteil gegen Wizz Air kommt.

Musterbrief zur Rückforderung der Gebühr

PYR G08 Schriftlich

 

Schicken Sie den Musterbrief als E-Mail mit Lesebestätigung an Wizz Air. Legen Sie die Screenshots bei, die belegen, dass der Online Check-in nicht funktioniert hat.

 

Bisher sind uns folgende E-Mail-Adressen der Airline bekannt:

customerrelations5@wizzair.com
customerrelations6@wizzair.com
communications@wizzair.com
info@wizzair.com

Alternativ können Sie auch das Kontaktformular auf der Website von Wizz Air nutzen. Dann raten wir allerdings dazu, einen Screenshot zu machen, bevor Sie es abschicken, um Ihre Beschwerde zu dokumentieren.

Printer-friendly versionPrinter-friendly version