Informationen zu grenzüberschreitenden Firmen

Die Europäische Kommission hat kürzlich eine neue Plattform vorgestellt, über die man Informationen zu Unternehmen in der EU erhält.

 

Sie verbindet nationale Firmenregister, um durch mehr Transparenz das Vertrauen in den grenzüberschreitende Handel im Binnenmarkt zu stärken. Mit einer steigenden Anzahl an grenzüberschreitenden Unternehmen, die in mehreren Mitgliedsstaaten tätig sind, steigt auch das Bedürfnis von Konsumenten, mehr über diese zu erfahren. Bisher mussten Informationen meist langwierig und kostspielig bei den diversen nationalen Registern beantragt werden.

 

EU-Kommissarin Věra Jourová erklärt dazu: "Unternehmen, Konsumenten, Investoren und Behörden möchten rasch nachsehen können, ob die Firmen, mit denen sie zusammenarbeiten, tatsächlich existieren, vertrauenswürdig sind und wer dahinter steht. Die Vernetzung der Firmenregister wird zu einem transparenten und vertrauenswürdigeren Umfeld für Geschäfte im Binnenmarkt führen."

 

Dank dieses neuen Systems, können Konsumenten, Unternehmen und nationale Behörden zentral nach Informationen aus den nationalen Registern suchen. Zusätzlich wird es den Austausch zwischen den nationalen Stellen verbessern. Umgesetzt wurde die Plattform von der EU-Kommission, in enger Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten, gemäß der Richtlinie 2012/17/EU über die Verknüpfung von Zentral-, Handels- und Gesellschaftsregistern (BRIS). Sie finden die zentrale Unternehmenssuche unter diesem Link.