Fluggastrechte: Zahlreiche Hürden für Konsumenten

Flugreisen werden immer beliebter. Daher zählen Fluggastrechte zu den wichtigsten Konsumentenrechten in der EU. Dennoch erhielten die Europäischen Verbraucherzentren seit Anfang 2015 über 4000 Beschwerden von Konsumenten aus ganz Europa, welche Schwierigkeiten hatten, Ausgleichzahlungen bei verspäteten oder annulierten Flügen zu erhalten. Ein neuer Bericht des Netzwerks der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net) untersucht, von welchen Problemen Flugpassagiere hauptsächlich betroffen sind und worin diese begründet sind. Flugreisen sind an erster Stelle, wenn es um grenzüberschreitende Beschwerden geht, die an das ECC-Net gerichtet werden.

 

Hintergrund

 

Der ECC-Net Fluggastrechtereport 2015 “Do consumers get the compensation they are entitled to and at what costs?” baut auf diesen Beschwerden auf. Das ECC-Net spannt sich über die 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie Norwegen und Island. Es bietet kostenlose Unterstützung für Konsumenten, die ein Problem bei einem grenzüberschreitenden Kauf haben (etwa bei Reisen oder Onlineshopping).

 

Ergebnisse

 

Die Schwierigkeiten, mit denen Konsumenten konfrontiert sind, wenn sie ihre Rechte auf Ausgleichsleistungen geltend machen wollen, gehen mit der Entstehung von privaten Beschwerdemanagement-Unternehmen einher. Diese unterstützen Konsumenten bei der Durchsetzung ihrer Forderungen und verlangen im Gegenzug einen Teil der dann vielleicht erhaltenen Ausgleichszahlung.

 

Nachdem die Fluggastrechteverordnung (EU) 261/2004 explizite Rechtsmittel für spezifische Fälle in Zusammenhang mit Verspätungen oder Annulierungen enthält, sollte der Prozess unkompliziert und kostenfrei für Konsumenten sein. Fluglinien müssten ihre Passagiere besser über ihre Rechte aufklären. Weiters sollte die Zusammenarbeit zwischen nationalen Durchsetzungsstellen (NEB, National Enforcement Bodies), dem ECC-Net sowie Konsumentenschutzorganisationen mit Fluglinien/dem Wirtschaftssektor etabliert bzw. verbessert werden. Damit würde sichergestellt, dass Passagiere die erforderliche Behandlung, Unterstützung und Ausgleichsleistung erhalten, unabhängig davon mit welcher Airline oder aus welchem Land sie fliegen.

 

Den vollständigen Report in englischer Sprache können Sie hier oder unter Publikationen kostenlos downloaden. Unter diesem Artikel finden Sie außerdem diverse Checklisten, mit welchen Sie sich auf einen Blick über Ihre Rechte in spezifischen Situationen informieren können.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an das Europäische Verbraucherzentrum Österreich (EVZ) oder lesen Sie die Artikel in der Rubrik Flugreisen.