Insolvenz von Travelbird

Der niederländische Reiseanbieter Travelbird ist zahlungsunfähig. Das Onlineportal war vor allem für seine günstigen Angebote bekannt. Laut neuesten Informationen wird es von der Secret Escapes Group übernommen.

 

Auf der Website von Travelbird wurde bekannt gegeben, dass der Betrieb bereits am 31.10.2018 eingestellt werden musste. Inzwischen ist die Website nicht mehr verfügbar.

 

Die weitere Abwicklung von ausstehenden Reisen bzw. Forderungsanmeldungen durch betroffene Konsumenten wurde von SGR übernommen, einem niederländischen Reisegarantiefonds. Konsumenten, die eine Reise bei Travelbird gebucht haben, sollten in naher Zukunft von SGR kontaktiert werden. Falls dem nicht so ist, raten wir dazu, selbst an SGR zu schreiben.

 

Auf der Website von SGR wurden einige Fragen & Antworten zur aktuellen Situation veröffentlicht. Die Informationen sind auf Holländisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

 

Demnach gilt folgendes:

  • Kunden, die zurzeit auf Reisen sind und mit Problemen konfrontiert sind, können sich an die TUI Niederlande wenden (Tel.: +31 88-0885840, Mail: travelbird@tui.nl).
  • Kunden, die bis inklusive 28. Februar 2019 abreisen sollen: Sie sollten so bald wie möglich eine Information von SGR erhalten, ob Ihre Reise durchgeführt werden kann.
  • Für Flugreisen nach Malta gelten gesonderte Bestimmungen. Diese können Sie bei SGR nachlesen: https://www.sgr.nl/duits-malta/
  • Kunden, die eine Flugreise bis inkl. 28.02.2019 gebucht haben: Bitte kontrollieren Sie, ob Sie in Ihrem Kundenkonto auf der Website von Travelbird unter "Meine Reisen" eine Flugreservierungsnummer finden.
  • Flugreservierungsnummer vorhanden: Ihre Reise wird durchgeführt. SGR garantiert die Durchführung der Reise. Ansprechpartner ist erneut TUI Niederlande.

Schadensanmeldung bei SGR:

  • Keine Flugreservierungsnummer: Hier gibt es mehrere Optionen. Sollten Sie Ihre Reise bis zum 31. Oktober 2018 noch nicht vollständig bezahlt haben, wird sie eventuell durchgeführt. Sie sollten eine E-Mail mit entsprechenden Informationen erhalten. 
    Haben Sie die Reise bis zum 31.10.2018 bereits zur Gänze bezahlt, finden aber keine Flugreservierungsnummer, findet diese leider nicht statt. Dann sollten Sie bereits Anweisungen zur Schadensanmeldung bekommen haben - sehen Sie auch im Spamordner nach! Alle Informationen finden Sie auch hier: https://www.sgr.nl/deutsch-keine-flugreservieringsnummer-travelbird/ bzw. hier: www.sgr.nl/9720-2/.
  • Reisen ohne Flug werden nicht durchgeführt. Sie sollten eine E-Mail von SGR erhalten, mit Instruktionen für die Schadensanmeldung. Alle Informationen gibt es hier: www.sgr.nl/9720-2/
  • Ihre Reise wurde von Travelbird noch vor dem 31. Oktober storniert und Sie haben noch keine Erstattung des Reisepreises erhalten: Nutzen Sie das Formular auf www.sgr.nl/9720-2/ zur Schadensanmeldung.
  • Sie mussten bis zum 31. Oktober 2018 selbst Hotelkosten für Ihre Reise tragen: Nutzen Sie das Formular auf www.sgr.nl/9720-2/ zur Schadensanmeldung.

Insolvenzverfahren zu Travelbird

 

In der Regel, wenn eine Firma Konkurs anmeldet, wird ein Masseverwalter bestellt. Dieser prüft, ob und wieviel finanzielle Mittel noch bei der Firma vorhanden sind. Wenn Geld vorhanden ist, wird ein Verfahren vor Gericht eröffnet, bei dem sich jeder Gläubiger anmelden kann und dann anteilsmäßig die gleiche Quote zugesprochen bekommt. Diese kann leider oft sehr gering sein.

 

SGR ist allerdings kein Masseverwalter, sondern ein Reisegarantiefonds, der sich nach der Insolvenz von Travelbird um manche Ansprüche der betroffenen Konsumenten kümmert. Laut den AGB von SGR kann dabei die Entschädigung so hoch sein wie der Gesamtpreis, den der Konsument für seine Reise gezahlt hat. Es gibt demnach keine Beschränkung auf eine eventuelle Kaution oder einen Prozentsatz. Allerdings gibt es eine Höchstgrenze von 12.500 Euro pro Konsument und Schadensforderung. Flugtickets, die kein Bestandteil einer Pauschalreise waren, sowie Gutscheine sind nicht gedeckt.

 

Forderungen anmelden, die nicht von SGR übernommen werden:

 

Sollten Sie von der Travelbird-Insolvenz betroffen sein, aber Ihr Fall nicht durch das Angebot von SGR gedeckt sein (z.B. weil Sie nur einen Flug gebucht oder einen Gutschein gekauft haben), können Sie bei dem offiziellen Insolvenzverwalter Ihre Forderung anmelden. Dazu besuchen Sie bitte folgende Website, wo Sie alle Informationen über den Insolvenzverwalter, sowie das notwendige Formular finden: https://www.crediteurenlijst.nl/de/Insolvencies/Details/9086

 

(Erste Veröffentlichung: 5.11.2018. Zuletzt aktualisiert: 09.01.2019)