Zum Inhalt

Gut gelaunter Mann mit Sonnenbrille und Leopardenshirt schießt Geldscheine durch die Gegend
In Business Coaching Abzocke wird gerne Reichtum zur Schau gestellt Bild: Shutterstock / Roman Samborskyi

Coaching-Abzocke hält an

Kaum eine andere Abzockerbranche versteht es, soziale Medien und Zielgruppenwerbung so geschickt auszunutzen und den Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Vor allem Anzeigen und Werbeinhalte auf YouTube, TikTok und Instagram zielen zunehmend auf ein junges Publikum und dessen Wunsch, auf einfache Art und Weise Geld zu verdienen. Dort werden die Menschen auf einer persönlichen Ebene angesprochen, um mitzumachen und nicht von einer Gruppe auf ihrem Weg zum Erfolg ausgeschlossen zu werden. Die Coaching-Werbung wird nicht müde, eine angeblich einmalige Gelegenheit anzupreisen, die nicht wiederkehren wird.

 

 

Wenn Sie schon immer ein finanziell erfolgreicher Unternehmer werden und Ihr eigenes Online-Unternehmen gründen wollten, sind Sie nicht allein. Sein eigener Chef zu sein, seinen Lebensunterhalt mit Investitionen zu verdienen oder einen "passiven" Einkommensstrom zu generieren, scheint heutzutage für sehr viele Menschen sehr verlockend zu sein. Meistens sind es junge Leute, die dem Hype nachgeben und auf Betrügereien stoßen, die als seriöse Geschäftsangebote, Coaching-Programme und "einzigartige" Investitionsmöglichkeiten getarnt sind und von Gleichaltrigen angeboten werden, die oft genauso jung sind wie ihre Kunden.

Wenn man sich die Websites der Selfmade-Gurus ansieht, stellt sich heraus, dass sie oft um die 21 Jahre alt sind und behaupten, über jahrelange Berufserfahrung zu verfügen. Das lässt bei den Opfern natürlich nicht die Alarmglocken läuten, sondern schürt die Hoffnung, schnell reich zu werden, genau wie die Vorbilder mit ihrer großspurigen Selbstdarstellung. Betrüger und Traumverkäufer wissen sehr gut, wie sie das Potenzial der emotionalen und persönlichen Ansprache in den sozialen Medien ausnutzen können.

Woran erkennt man, dass es sich um Abzocke handelt?

Hier finden Sie einige Handlungsempfehlungen. Wir warnen eindringlich vor Kostenfallen in Höhe von mehreren tausend Euro! Wenn der Guru ein garantiertes Einkommen, hohe Renditen oder ein "bewährtes System" verspricht, handelt es sich wahrscheinlich um Betrug. Auch wenn der Als-ob-Coach oder Mentor behauptet, sein "System" sei kostengünstig und helfe Ihnen beim Start in die Selbständigkeit, kann es sich schnell als finanzielles Fass ohne Boden entpuppen. Die Rechnungen für ein Mentoring-Programm belaufen sich auf Hunderte bis Tausende von Euro, und die leeren Versprechungen, Ihr Unternehmen wachsen zu lassen, können Sie in schwere Schulden stürzen. Die Angebote geben vor, teuer zu sein, weil sich die Einnahmen lohnen würden und weil das Mentoring exklusiv wäre. Beides ist nicht der Fall!

Testimonials von Mitarbeitern und redigierte Kundenrezensionen mit 5-Sterne-Bewertungen hinterlassen bei potenziellen Kunden, die nicht genau hinschauen, einen irreführenden Eindruck. Wir erhalten täglich Anrufe von mehreren Geschädigten eines bestimmten Mentors, aber die Bewertungen auf Trustpilot sind makellos, keine einzige Beschwerde. Das passt überhaupt nicht zusammen.

Was verkaufen die und wie machen sie es?

Ein Wort - Versprechen - und meist heiße Luft. Neue Kunden reagieren auf Anzeigen, die sie auf sozialen Plattformen sehen, und registrieren sich auf einer Landing Page. Sie erhalten einen Anruf von einem sogenannten "Closer" - einem Mitarbeiter oder Partner des Mentors hinter dem System, der einen Bonus für den "Abschluss" mit einem neuen "Partner" erhält.

Das Geschäftsmodell, das im Vordergrund steht, kann aus einem Haufen verschiedener Dinge bestehen, begleitet von wohlklingenden Begriffen aus dem Wirtschaftsjargon. Über das eigentliche Geschäft ist in den Beschreibungen nie viel zu lesen. Im Zweifelsfall lautet die übliche Antwort, dass es sich bei den in Meisterkursen vermittelten Fähigkeiten um Geheimwissen handelt. Menschen, die bei uns Hilfe suchen, weisen darauf hin, dass sie von dem bereitgestellten Material oder der versprochenen Insider-Unterstützung enttäuscht sind. Fast alle Teilnehmer scheitern daran, die von den Gurus versprochenen Geschäftsziele zu erreichen. Hinterher heißt es dann, sie hätten nicht genug Geld oder Zeit investiert oder seien einfach unfähig. Es ist alles ihre eigene Schuld. 

Den Teilnehmern wurde versprochen, dass sie während der Monate ihres Mentoring-Abonnements Ratschläge erhalten würden. Nach der Anmeldung handelt es sich bei den meisten Ratschlägen und Hilfen in Form von Videos oder einigen Webmeetings um allgemeines Wissen oder vage persönliche Ratschläge. Die Kunden hätten diese oft auch aus kostenlosen Online-Quellen beziehen können. In jedem Fall sind solche Materialien oder Nachhilfesitzungen die gezahlten Beträge überhaupt nicht wert.

Die Geschäftsmodelle bzw. Fallen, die uns gemeldet werden, ändern sich ständig. In den letzten Wochen geht es jedoch in vielen Fällen um den Verkauf von Domains, Kryptowährungen, den Weiterverkauf von Turnschuhen oder Kleidung (Dropshipping), den Beruf des Dating-Coaches, die Verbesserung der eigenen Geschäftsmentalität oder sogar den Beruf des Coaches, der Coaches oder "Closer" in einem Schneeballsystem ausbildet. Die Websites, auf die man stößt, weisen immer auf ein unglaubliches Einkommen hin und sagen nicht viel über das eigentliche Geschäft, das man betreiben würde.

Bevor Sie einsteigen, stellen Sie sich diese Fragen.

  • Was würde ich verkaufen oder tun müssen?
  • Wie hoch sind die Gesamtkosten, die ich für die komplette Betreuung investieren würde?
  • Wie und warum würden die Kunden meine Website oder Dienstleistung finden und nutzen?
  • Wie würde das Ganze überhaupt Einkommen generieren?
  • Wie hoch wären meine genauen Ausgaben? Kann ich mir das leisten?
  • Ab wann würde ich voraussichtlich einen Gewinn erwirtschaften?

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass die Gurus Ihnen zufriedenstellende Antworten auf diese Fragen geben!

Unbedingt lesen - wenn Sie unterschreiben wollen 

  1. Quit immediately, if they use high pressure sales tactics! If their system is bunch of bloat, they can´t afford you to look them up and sleep about it.
  2. Don´t waive your right of withdrawal! During the sign-up process on the online platform usually used to process the transaction (i.e. Digistore or Copecart), signers are often asked to confirm a checkbox that disables their right of withdrawal. Sometimes sellers lull signers into a false sense of security and make this important click themselves. You should end the conversation here at the latest!
  3. Suchen Sie sich selbst einen Coach - wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie einen brauchen - lassen Sie sich nicht von anderen finden! Vermeiden Sie unaufgeforderte Anrufe, insbesondere wenn Sie unvorbereitet sind. Es gibt zertifizierte Fachleute, die Ihnen anerkannte Zertifikate von öffentlichen Organisationen ausstellen können!
  4. Überprüfen Sie die Qualifikationen Ihres Coaches. Seien Sie misstrauisch gegenüber Zeugnissen von Partnern oder Bewertungen von Personen, die noch nie eine Bewertung auf einer anderen Plattform als der des Business Coaches und seines Systems abgegeben haben.
  5. Holen Sie sich eine zweite Meinung von einer Person ein, der Sie vertrauen und die Sie gut kennen. Rufen Sie uns gerne an und lassen Sie uns das überprüfen!
  6. Machen Sie Screenshots von den Anzeigen oder Versprechungen, die Ihnen gemacht wurden. Speichern Sie auch schriftliche Gespräche aus direkten Chats mit dem Anbieter.
  7. Nehmen Sie sich Zeit! Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Unterzeichner werden während eines Videoanrufs oft unter Druck gesetzt. Ein Guru oder seine Partner (Closer) werden Ihnen sagen, dass jemand anderes Ihren Platz einnehmen wird, wenn Sie während des Anrufs nicht unterschreiben würden.
  8. Kündigen Sie sofort, wenn Sie unter Druck gesetzt werden! Wenn das ganze System unseriös ist, dann können es sich die Anbieter nicht leisten, dass Sie darüber schlafen und drängen deshalb zum sofortigen Abschluss.
  9. Verzichten Sie nicht auf Ihr Widerrufsrecht! Während des Anmeldevorgangs auf der Online-Plattform, über die die Transaktion normalerweise abgewickelt wird (z. B. Digistore oder Copecart), werden die Unterzeichner häufig aufgefordert, ein Kontrollkästchen zu bestätigen, mit dem sie ihr Widerrufsrecht deaktivieren. Manchmal wiegen die Verkäufer die Unterzeichner in falscher Sicherheit und machen diesen wichtigen Klick selbst. Spätestens hier sollten Sie das Gespräch beenden!

Österreichische Medien zeigen ein erhöhtes Interesse an Betrügereien über schnelles Geld durch Business Coaching und wir haben in letzter Zeit mehrere Interviews gegeben. Unseren ausführlicheren Artikel mit einem Musterbrief und den rechtlichen Konsequenzen finden Sie hier:

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Weibliche Hand tippt auf 5ten gelben Bewertugnsstern auf blauem Hintergrund

Kundenbewertungen im Internet

Aus dem E-Commerce sind Bewertungen durch Kunden nicht mehr wegzudenken, aber nicht nur beim Einkaufen sind sie elementarer Bestandteil von Onlineautritten. Wir zeigen auf, wo getrickst wird und worauf man achten soll.

Rosa Häusschen Kulisse aus Bastholz vor Strandhintegrund

Betrug mit unechten Ferienwohnungen

Wenn online gebuchte Timesharing Apartments oder Ferienwohnungen gar nicht existieren. Mit Internetangeboten mit gestohlenen Fotos von echten Ferienwohnungen versuchen Kriminelle Urlaubern Geld aus der Tasche zu ziehen.

Sales pyramid MLM and other coaching scams

Schnelles Geld durch Coaching?

Unzählige selbsternannte Coaches versuchen auf YouTube, Instagram, Facebook und TikTok ihr Business zu "skalieren" indem Sie mit ihrem Erfolgsimage höchst dubiose Geschäftsmodelle verkaufen. Diesen Trend finden wir nicht "nice" um in der Sprache der geschädigten jungen Erwachsenen zu bleiben. Hilfsansuchen im EVZ nehmen wegen der Coachingabzocke weiter zu. Eine ungeheure Welle an Werbung mit Werde-Schnell-Reich-Anleitungen soll vor allem junge Zuschauer mit zur Schau gestelltem Reichtum zum mitmachen keilern und überschwemmt Social Media.

Kryptowährungen dargestellt als Münzen mit Logo

Doppelt so viele Finanzbetrügereien wie vor drei Jahren

Das Pandemiejahr 2020 war das Jahr mit besonders vielen Investitionsbetrügen. Die Zahl der Betrugsopfer hat sich 2020 im Vergleich zu 2017 verdoppelt. Was sind die üblichen Betrugsmaschen und welche Rolle spielen Kryptowährungen dabei?

Software license illustration

Nepp bei Softwarelizenzen

Lizenzhändler bieten Software oft zu viel günstigeren Preisen an als die Hersteller. In diesem Beitrag finden sich Informationen, was alles schiefgehen kann und warum man bei den Billigstangeboten vorsichtig sein sollte.

Remote control pointed at screen

Sicheres Streamen

Die vielen Angebote Filme und Fernsehserien, Sportübertragungen und Musik aus dem Internet direkt auf das Gerät zu streamen, sprich ohne vorherigen Download anzusehen, führen zu immer mehr Suchanfragen durch Verbraucher in Suchmaschinen. Leider führt ein Teil dieser Suchanfragen die Interessenten zu illegalen Streaminganbietern, mit verlockenden Angeboten und Gratisversprechen. Oft gehen Konsumenten so Betrügern auf den Leim, eine teure Abofalle, Computerviren oder Diebstal persönlicher Daten können die Folge sein. Das andere Problem sind illegale Plattformen, die mittels Copyrightvergehen eine kriminelle Schattenwirtschaft nähren und die Allgemeinheit im großen Stil schädigen. 

Sozialministerium
VKI
EU
ECC
Zum Seitenanfang