Österreich öffnet Grenzen

Bisher war es von österreichischer Seite her geplant erst mit Mitte Juni (15.6) die coronabedingten Grenzsperren aufzuheben. Nun hat aber seit Mitternacht die österreichische Seite ihre Grenzen zu den Nachbarländern bis auf Italien geöffnet. 

Der italienische Konsumentenschutzverband Codacons hat Österreich daraufhin sogar verklagt, da Italien seinerseits die Grenzen zu Österreich öffnete und sich nun benachteiligt fühlt, wenn Österreich die EU Verträge zum freien Personenverkehr nicht einhält.

Die Einreise aus dem beliebten Urlaubsland Kroatien ist ebenfalls im Juni weiterhin an eine Quarantäneverpflichtung durch österreichische Behörden gekoppelt, sofern Reisende keine Negativtests vorweisen können.

 

Selbst wenn Österreich seine Grenzen nach außen hin geöffent hat, haben einige westliche Nachbarländer ihre Einreisebestimmungen vorerst nicht gelockert. Die komplette Einreisefreiheit nach Deutschland, in die Schweiz und Liechtenstein wird somit wie bisher geplant erst ab dem 15.Juni gelten, da diese Nachbarländer an ihren Einreisebeschränkungen aufgrund des Coronavirus festhalten. 

 

Die Details zu den Bestimmungen einzelner Länder erfahren sie unter folgenden Links der WKO:

Nach Osten hat sich die Öffnung bereits vollzogen: Slowenien, Ungarn, Tschechien sowie die Slowakei haben nach der Öffnung durch Österreich gestern Mitternacht, heute am Freitag (5.6.2020) nachgezogen. Weder Corona-Tests noch Quarantäne sind für Reisen in die vier Länder vorgeschrieben.

 

Bitte beachten Sie aber, dass es für Transitreisen, zB nach Polen durch Tschechien weiterhin formelle Auflagen (Botschaftsnote) gibt. Am besten ist es vor einer Transitreise die Webseite des österreichischen Außenminsterium aufzurufen und die jeweiligen Seiten der Transitländer nach aktuellen Auflagen zu prüfen.

 

 

Printer-friendly versionPrinter-friendly version