Eikora verspricht Besserung bei Lieferproblemen

Wir berichteten am 29.Juni 2021 über Kundenprobleme mit dem deutschen Onlinemöbelhändler eikora.de (Eikora UG), aufgrund von Beschwerdefällen im Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren. Daraufhin kontaktierte uns der Geschäftsführer des Unternehmens am 8.Juli 2021 telefonisch und legte dar, die Nichtlieferung von Möbeln und der mangelnde Kundesupport resultiere aus der angespannten Coronasituation und aufgrund von Lieferproblemen der Hersteller. Er versicherte, es bestehe keine betrügerische Absicht und dass die Kommunikation mit enttäuschten Kunden verbessert werden wird. Zugesagt wurde auch eine Erledigung der bei uns eingereichten Beschwerdefälle, die wir über unsere Kollegen des EVZ Deutschland an eikora.de richten, welche bis dato aber unbeantwortet blieben. Darüber hinaus soll auf der Webseite auf eikora.de auch auf die aktuellen Lieferzeiten hingewiesen werden.

Wir werden in nächster Zeit beobachten, ob die Zusagen eingehalten und die Rechte der KonsumentInnen gewahrt werden. Falls nicht, würden wir hier erneut informieren, welche Schritte Kunden setzen können, um zu ihren Recht zu kommen. Sollten Sie jedenfalls auf eine ausstehende Lieferung warten, empfehlen wir mittels folgendem Musterbrief schriftlich eine Nachfrist zu setzen.

Diesen Beitrag teilen

Sozialministerium
VKI
EU
ECC
DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.