Unister stellt Insolvenzantrag

Hinter "Unister" stehen viele verschiedene GmbHs, die unterschiedliche Websites vor allem rund um Reisebuchungen betreiben. Einige dieser Unternehmen haben nun einen Antrag auf Insolvenz bei Gericht gestellt. Das sind derzeit: Unister Holding GmbH, Urlaubstours GmbH, Unister GmbH, U-Deals GmbH.

 

Laut Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters hat auch die Unister Travel Betriebsgesellschaft mbH einen entsprechenden Antrag gestellt. Diese GmbH betreibt die Website "fluege.de" und zum Teil die Website "ab-in-den-urlaub.de".

 

In den meisten Fällen ist "Unister" nur Reisebüro, also Vermittler. Der Vertragspartner für die Durchführung der Reise ist hingegen der Reiseveranstalter, die Fluglinie oder das Hotel.

 

Urlaubstours ist selbst Reiseveranstalter. Es wurde aber bekanntgegeben, dass die Reisen vorerst normal durchgeführt werden. Außerdem muss ein Veranstalter von Pauschalreise für den Fall der Insolvenz abgesichert sein.

 

Weitere Informationen für Konsumenten finden Sie in unserem Help.orf.at-Interview sowie in einem Artikel des EVZ Deutschland.

 

Die Firma Unister selbst hat außerdem die Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zur Insolvenz auf ihrer Website veröffentlicht: FAQ Insolvenz

 

Wir informieren über die weitere Entwicklung.