DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.

Zum Inhalt

Warnung vor unseriöser Online-Apotheke

Keine Lieferung trotz Zahlung

Die "Watchlist Internet" warnt derzeit vor einem unseriösen Onlineshop für Medikamente. Auf "alles-rezeptfrei.net" werden zahlreiche Pharmazeutika zu günstigen Preisen angeboten, allerdings wird hier weder auf Inhaltsstoffe noch auf mögliche Nebenwirkungen eingegangen. Auch Informationen zu Rücktrittsrecht oder Lieferzeit sowie Allgemeine Geschäftsbedingungen und ein Impressum fehlen.

In dem Artikel der "Watchlist Internet" wird davon abgeraten, bei der Online-Apotheke zu bestellen. Der Händler bietet lediglich Vorauszahlung an. Dem EVZ Österreich sind Fälle bekannt, bei denen Konsumenten die georderten Medikamente trotz Zahlung nie erhalten haben.

Auffällig ist weiters, dass der Onlineshop zwar in deutscher Sprache auftritt, aber die Domain "alles-rezeptfrei.net" in Kanada registriert worden ist, der E-Mail-Verkehr über eine US-amerikanische IP-Adresse abläuft und das angegebene Konto in Spanien ist. All diese Faktoren deuten darauf hin, dass hinter dem Webshop betrügerische Absichten stecken.

Artikel der "Watchlist Internet": Nicht auf alles-rezeptfrei.net einkaufen

Artikel des EVZ Österreich: Mehr Sicherheit bei Medikamentenkauf im Internet

Diesen Beitrag teilen

Facebook Twitter Drucken E-Mail

Das könnte auch interessant sein:

Geldstapel mit Aufschrift und 3D Schrift "Giveaway" wird auf dunklem Hintergrund beleuchtet vom Logo der Federal Trade Commission

Entschädigung bei betrügerischen "Next Gen" Verlosungen

Meist fielen ältere Menschen auf angebliche Sachpreisverlosungen und Lotterien der amerikanischen Firma NextGen herein. Zigtausende verloren Geld, manche davon hohe Summen. Es besteht auch für Geschädigte in Österreich nun die Möglichkeit Geld zurückzufordern. Wir sagen Ihnen wie.

Im Hintergrund Microsoft Webseite darüber gelagert Icon mit durchgestrichenem Schraubschlüssel und Aufschrift "Stop Fakes!"

Microsoft Scam

Angebliche Microsoft Mitarbeiter rufen an, senden Mails oder geben sich in Reaktion auf Fake Error Meldungen als Tech Support aus um verschiedene Betrugsmaschen abzuziehen. Hier eine Zusammenfassung und Verhaltenstipps.

Scan eines Österreichischen Strafregisterauszuges

Abzocke beim Online Strafregisterauszug

Suspekte Webseiten bewerben ihr Service bei der Einholung eines Strafregisterauszuges. Nur diese Dokumente stellen in Österreich nur staatliche Stellen aus. Statt des Auszuges bekommen Kunden dieser Webseiten nur Anleitungen zugesandt und fühlen sich in die Irre geführt.

Grafik eines Smartphones das zugleich eine Mausefalle ist

Unerwünschte Abos bei Watch-It

Streaming Abo irrtümlich abgeschlossen? In - App Werbung zeigt oft keine Rücktrittsbelehrung an und nur rudimentär, dass es sich um ein bezahlpflichtiges Abo handelt. Dies führt zu vielen Abos mit nur einem Klick oder Touch am Smartphone.

Sozialministerium
VKI
EU
ECC
Zum Seitenanfang