Österreich shoppt grenzüberschreitend

Studie zu Onlineshopping in Europa

Der Zahlungsdienstleister Mastercard hat eine europaweite Studie zum Thema Onlineshopping durchgeführt.

Demnach kaufen fünf Prozent der Österreich täglich online ein. Gemeinsam mit den Iren sind die Österreicher außerdem Spitzenreiter bei grenzüberschreitenden Einkäufen. Der Grund sind unsere großen, gleichsprachigen Nachbarn, die über ein größeres Angebot verfügen. Mehr als 60% der irischen und österreichischen Onlineshopper bestellen mindestens einmal pro Jahr Produkte aus dem Ausland.

Die beliebtesten Bestellungen über das Internet sind Kleidung und Schuhe (48%), gefolgt von Tickets (34%), elektronischen Geräten (33%) und Büchern (31%). Gezahlt wird meist per Karte oder Onlinebanking.

Die diversen Vorlieben der Europäer variieren von Land zu Land stark. Während 41% der Briten mindestens einmal pro Woche online einkaufen, bestellt gerade mal die Hälfte der Bulgaren monatlich im Internet.

Die englischsprachige Studie "Masterindex 2017" können Sie gratis herunterladen.

Links zum Thema

help.ORF.at: Fünf Prozent der Österreicher kaufen täglich online ein
http://help.orf.at/stories/2833890/

Diesen Beitrag teilen

Sozialministerium
VKI
EU
ECC
DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.