Onlineshop Home24 SE

Home24 SE ist ein Online-Möbelshop mit Sitz in Berlin. Leider sind die Lieferungen oft verzögert, mangelhaft oder enthalten falsche oder zu wenige Teile. In manchen Fällen warteten Konsumenten auch vergebens auf ihre Bestellung.

 

Die Beschwerden sind vielfältig: Von fehlenden Kastentüren und Schrauben über falsche Regalbretter bis hin zu beschädigten Couchtischen.

 

Hinhaltetaktik

 

Die Kunden reklamieren die fehlerhafte Lieferung bei Home24 und verlangen den entsprechenden Austausch der falschen oder beschädigten Teile bzw. die Zusendung der fehlenden. Das wird ihnen auch prompt von dem Möbelhändler zugesagt – doch dann passiert meist nichts.

 

Manche Konsumenten erzählten uns auch, dass Home24 von ihnen einen Beweis der Mängel verlangte und sich dann uneinsichtig zeigte. Irgendwann reagierte der Möbelhändler dann nicht mehr auf Nachrichten.

 

Es entsteht eine Pattsituation: Die Konsumenten haben ihre Ware oft bereits im Voraus bezahlt und wollen diese auch behalten. Eine Rücksendung des gesamten Pakets oder Teilen davon ist ohne eine (schriftliche!) Zusage von Home24, dass man den Mangel beheben oder das Geld erstatten wird, riskant. Zudem bräuchte man dafür ein Retourlabel, das man extra anfordern muss und dann trotz Zusicherung nicht bekommt.

 

In manchen Fällen schickte Möbelhändler sogar Mahnungen an die Konsumenten, nachdem diese die Ware bereits zurückgeschickt hatten.

 

Tipps des EVZ zu Home24

 

Wir empfehlen betroffenen Konsumenten, sich an uns zu wenden oder, sofern eine Rechtschutzversicherung besteht, direkt an diese. Denn auch auf unsere Interventionen reagiert Home24 leider meist nur sehr langsam und es dauert lange, bis man eine (Teil-)Lösung erreicht.

 

Generell müssen wir von Bestellungen bei dem deutschen Möbelshop angesichts der großen Beschwerdezahl abraten.

 

Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in folgenden Artikeln:

 

 

Printer-friendly versionPrinter-friendly version