Betrugsmasche zu Thomas Cook

Datenklau mit gefälschten E-Mails

Betrüger versuchen offenbar, aus der Insolvenz des Reisekonzerns Thomas Cook Profit zu schlagen. Am Wochenende warnte die deutsche Thomas Cook GmbH vor gefälschten E-Mails. Diese hätten den Betreff "Wichtig: Erstattung Ihrer Thomas Cook-Reise" und würden wie eine offizielle Nachricht des Unternehmens aussehen. Allerdings werden darin persönliche Daten verlangt (Reisepass, Kreditkarte).

Auf der Website von Thomas Cook Deutschland wird eindringlich gewarnt: "Thomas Cook hat zu keiner Zeit Emails dieser Art an Kunden verschickt. Bitte ignorieren Sie diese Mails und löschen diese."

Wichtige Informationen zu der Insolvenz von Thomas Cook in Österreich und Deutschland finden Sie in unserem FAQ-Artikel.

Links zum Thema

EVZ: FAQ Thomas Cook
https://europakonsument.at/de/page/faq-thomas-cook

Diesen Beitrag teilen

Sozialministerium
VKI
EU
ECC
DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.