Zoll: EU-weiter Jahresbericht 2015

Mehr als 40 Millionen Waren beschlagnahmt

Die europäischen Zollbehörden haben im vergangenen Jahr mehr als 40 Millionen Waren beschlagnahmt. Das ist eine Steigerung zum Vorjahr um 15 Prozent. Die Zahlen werden EU-weit erfasst und einmal jährlich in einem Bericht präsentiert.

Demnach sind Zigaretten (27 %) die Top 1 unter den gefälschten Waren, gefolgt von "anderen Waren" (10 %) und Spielzeug (9 %). Erstmals sind auch Etiketten, Schilder und Aufkleber (8 %) unter den Top 5, gleich vor Lebensmitteln (7 %). Die Ursprungsländer führt weiterhin China an, aber auch z.B. Mexiko, Montenegro, Indien oder die Türkei werden in dem Bericht genannt.

Nähere Infos können Sie in der Pressemeldung der EU-Kommission nachlesen. Den vollständigen Bericht in englischer Sprache finden Sie hier.

Links zum Thema

EU-Kommission: Pressemeldung Zoll 2015
http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-3132_de.htm

Report on EU customs enforcement of IPR 2015 (Englisch)
https://ec.europa.eu/taxation_customs/sites/taxation/files/2016_ipr_statistics.pdf

Diesen Beitrag teilen

Sozialministerium
VKI
EU
ECC
DATENSCHUTZ IST UNS WICHTIG!

Bitte erteilen Sie uns die Zustimmung, Ihre Daten zur internen Analyse zu verwenden. Wir geben Ihre Daten nicht weiter. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung.